Software-Entwicklung & Panorama-Webdesign  

 Soliva

Besonders wirkungsvoll ist eine Applikation, mit der Ihre zukünftigen Gäste bzw. Interessenten Ihre Einrichtung im Internet durch die Vernetzung einiger Kugelpanoramen interaktiv durchschreiten können. soFTpano gestaltet für Ihr Haus die passende virtuelle Tour.

Virtuelle Touren entstehen aus der Zusammensetzung von verschiedenen Panoramaszenen (sphärische Streifen bzw. Kugel) mit gezeichneten Übersichtsplänen. In den Übersichtsplänen kann man während des virtuellen Hausbesuches sehen, wo man sich befindet.
Die einzelnen Standorte leuchten als sogenannte Hotspots und zeigen wie ein Scheinwerfer in Echtzeit die Blickrichtung. In den Panoramashows sind Pfeile und Knöpfe eingeblendet.
Durch das Anklicken mit der Maus geht man aus einer Szene in eine andere über bzw. erhält ein zusätzliches Popup-Bild. Auch durch direktes Reinklicken und Halten mit der Maus kann die Panoramaszene gedreht werden. Außerdem stehen zur Navigation eine Leiste mit Knöpfen, eine Thumbnailleiste und eine Ebenenauswahl zur Verfügung.
Zu jeder Szene können auch erklärende Texte, gesprochene Texte bzw. Musik eingeblendet werden. Die Gestaltung der virtuellen Tour erfolgt nach ausführlicher Beratung nach Ihren Wünschen.
Die virtuelle Tour kann problemlos in Ihre bestehende Homepage eingefügt werden. Eine Erneuerung Ihrer Homepage ist oft nicht erforderlich. Seit 2014 sind wir wegen der Sicherheitsprobleme dazu übergegangen, die virtuellen Touren nicht mehr in FLASH zu programmieren. Auch die virtuelle Tour "Ferienresidenz Soliva" wurde von der alten Flashversion in eine moderne HTML5 / CSS3 - Applikation umgesetzt.

Klicken Sie auf das Bild und besuchen Sie die Ferienresidenz Soliva in Samnaun (Schweiz). Lernen Sie selbständig den Umgang mit den Steuerelementen.

Nachfrage steigern

  • Einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung [GfK] zufolge, ist die Verweildauer auf Internetseiten mit virtuelle Touren 5-mal höher, als ohne dieses Element. Und vor allem die Nachfrage nach dem dargestellten Angebot steigt – wie gerade die Tourismusbranche zeigt. Rund 65 % aller Reiseziele werden online recherchiert. Wer da auf gehaltvolle Informationen mit virtuellen Touren setzt, nutzt ein wertvolles Tool, um die Nachfrage zu steigern.
  • Nach Einführung der Virtual Tours verzeichnet beispielsweise die Radisson Hotelgruppe eine Steigerung von 137 % der Online-Umsätze pro Monat gegenüber Hotels der Kette, die auf ihrer Site keine virtuelle Tour anbieten.
  • Auch eine Studie der Hotelgruppe “Best Western” in den USA kam zu ähnlichen Ergebnissen. So steigt die Buchungsquote bei Hotels mit virtueller Touren um über 40% gegenüber Hotels mit einfachen Bildgalerien. Als Schlussfolgerung daraus werden mittlerweile alle 2400 Hotels dieser Kette mit virtuellen Touren im Internet präsentiert.

 

Zum Seitenanfang